Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
Freitag, 15. November 2019
   
Führungen

Eine Führung in der Bibliothek für alle Altersstufen ist kein Problem. Sprechen Sie einfach das Bibliothekspersonal an und es wird ein Termin vereinbart. Gerne können Sie auch angeben auf welche Bereiche im Speziellen eingegangen werden soll.

 

Unten ist eine Auswahl an Führungen und Aktionen welche zur Leseförderung in den vergangenen Jahren angeboten wurden.

Die Texte und Bilder werden freundlicherweise von den Autorinnen überlassen.
 

Bibliotheksrallye 5. Klasse

Die 5. Klassen auf Spurensuche in der Kreisbibliothek Kronach

 

In den vergangenen Tagen durften sich die Schülerinnen und Schüler der 5. Jahrgangsstufe auf „Spurensuche“ in die Kreisbibliothek begeben. Die mittlerweile zum zweiten Mal stattfindende Bibliotheksrallye der Unterstufe soll dazu beitragen, die Kinder spielerisch und kompetenzorientiert an die Institution Bibliothek heranzuführen und mögliche Hemmschwellen abzubauen, um somit auch langfristig einen wichtigen Beitrag zur Leseförderung zu leisten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach einer kurzen und anschaulichen Einführung der Bibliothekarin in das allgemeine Ordnungssystem und die Ausleihmodalitäten der Bibliothek begaben sich die Schülerinnen und Schüler quasi als Detektive in Kleingruppen verteilt auf Spurensuche. Dabei waren Schnelligkeit, Kombinationsfähigkeit und eine gute Orientierung gefragt, denn sie mussten nicht nur einzelne Buchtitel und Cover, sondern auch ganz bestimmte Gemälde in Bildbänden, Reiseführer oder Artikel in Zeitschriften ausfindig machen, kopieren und zusammentragen. Die kniffligen Aufgaben wurden alle eifrig und zielgerichtet gelöst und so erhielt jeder Schüler am Ende seinen eigenen Benutzerausweis.

 

Als zusätzliche Auszeichnung für die erfolgreiche Teilnahme gab es in diesem Schuljahr erstmalig eigens von den Schülerinnen und Schülern des AK Lesebegleiter gestaltete Buttons, für die sie extra unterschiedliche Logos für die Kreisbibliothek entworfen haben. An den eigenen Rucksack oder das Mäppchen angesteckt kann nun jeder sehen, dass der- oder diejenige erfolgreich an der Rallye teilgenommen hat und sich nun „wie die Großen“ in der Kreisbibliothek auskennt.

Die Bibliotheksrallye war auch in diesem Schuljahr wieder ein großer Erfolg, daher bedanken wir uns ganz herzlich bei Frau M. Diezel für die gute Zusammenarbeit!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eva Fugmann, Carolin Hofmann

(Leseförderung am FWG)

Bibliotheksrecherche

Einführung in die Bibliotheks-Recherche für die 10. Klassen

 

Wikipedia und der erste Suchtreffer bei Google, - das reicht doch sicher, um für ein Referat ausgerüstet zu sein.“   Ähnliches ist im Denken vieler Schüler noch häufig verankert, sorgt aber für Sorgenfalten auf der Stirn der Lehrer, wenn auf diese Weise erstellte Referate den inhaltlichen Anspruch vermissen lassen.  Um dieser Entwicklung entgegenzusteuern, geht das FWG seit diesem Schuljahr neue Wege.

 

 

 

 

 

 

 

 

In Zusammenarbeit mit der Kreisbibliothek bekommen alle 10. Klassen eine Einführung in die Bibliotheks-Recherche. Ziel ist, die Jugendlichen schon allmählich auf das wissenschaftliche Arbeiten vorzubereiten, welches in der Oberstufe eine zentrale Rolle spielen wird, und sie schon jetzt fit für Referate mit sinnvoller Quellenauswahl zu machen. Informationskompetenz ist dabei das wichtige Stichwort, das die Jugendlichen lernen sollen, denn: nicht der erste Suchtreffer, den das Internet hergibt, muss auch eine seriöse Quelle sein. So informierte Frau Madeleine Diezel die Schülerinnen und Schüler beispielsweise darüber, dass die Suche über google zwar eine sehr schnelle Anzeige der Ergebnisse bringe und einfach zu bedienen sei, aber die Nachteile doch auf der Hand lägen: eine viel zu große Treffermenge, die ersten Ergebnisse seien meist irreführende Werbeanzeigen und die Unterscheidung in wissenschaftliche und unwissenschaftliche Quellen sei häufig schwierig.

 

 

 

 

 

 

 

Nach einem ersten rein informativen Teil über den Bestand der Kreisbibliothek und die Möglichkeiten, sich beispielsweise über den OPAC Literatur zu beschaffen, wurden die Jugendlichen selbst aktiv und erledigten bei einer Bibliotheks-Rallye verschiedene Aufgaben zur Literaturrecherche.

Das in diesem Jahr angelaufene Pilotprojekt soll auch in den zukünftigen Jahrgängen den Übergang in die Oberstufe erleichtern und die Zusammenarbeit zwischen FWG und Kreisbibliothek noch stärken.

StRin B. Göckel